Was? Che? Quoi? Mehrsprachigkeit?

Multilanguage Management ist eine grundlegende Stärke von Sitecore. Das Multilanguage Management umfasst einerseits die Bereitstellung von Content in beliebig vielen Sprachen und andererseits die Contentpflege über das mehrsprachige Backend, das zum jetzigen Zeitpunkt in 10 verschiedene Sprachen übersetzt wurde.

Der Umgang von Sitecore mit verschiedenen Sprachversionen ist äusserst flexibel. Es ist besipielsweise problemlos möglich, Inhalte innerhalb der verschiedenen Sprachversionen zu teilen oder aber diese je Sprachversion separat zu erfassen.

Um das Übersetzungsmanagement so einfach wie möglich zu gestalten, bietet Sitecore die Möglichkeit mehrsprachige Inhalte mittels einer Side-by-Side-Darstellung zu bearbeiten. Aber auch ein vollständig workflowbasierter Übersetzungsprozess ist ohne weiteres mit Sitecore realisierbar (z.B. unter Verwendung von Clay-Tablet Technologies).

Kurz gesagt ist Sitecore ein äusserst leistungsfähiges CMS wenn es um die Bereitstellung und Pflege von Inhalten in vielen unterschiedlichen Sprachversionen geht.

Wenig Erfahrung mit CMS Systemen und kaum Zeit zur Inhaltspflege?

Tipp der Woche

Dann ist die Inline Editing Funktion des Page Editors von Sitecore genau das richtige für Sie oder Ihre Mitarbeiter.  So kann der Autor, nach erfolgreichem Login, die einzelnen Elemente der Webseite direkt bearbeiten (siehe Screenshot). Es sind hier weder spezifische CMS noch Programmierkenntnisse notwendig. Neben den klassischen Editiermöglichkeiten (fett, kursiv, unterstreichen und Hyperlinks setzen) können im Editor unter anderem auch Personalisierungen und A/B Tests vorgenommen werden.

Page Editor für jedes Bedürfnis!

Die Schritte zur erfolgreichen Personalisierung Ihrer Webseite

Tipp der Woche

Sie wollten die Inhalte Ihrer Webseite immer schon Real-Time an die Wünsche Ihres Kunden, abhängig von dessen Surfverhalten, anpassen?
Mit der DMS (Digital Marketing Suite) von Sitecore ist dies möglich!

Die DMS bietet:

  • GEOIP LookUp
  • Marketing Automation
  • Visitor & Content Profiling

Welche Voraussetzungen sind erforderlich?

Bevor Sie mit der Personalisierung im System beginnen, sollten Sie folgende Grundfragen klären:

  1. Was sind die Ziele Ihrer Webseite?
  2. Wer ist Ihre Zielgruppe?
  3. Welche Schritte durchlaufen die Zielgruppen bevor sie z.B. den Kauf / die Registration abschliessen?
  4. Welcher Inhalt ist relevant für welche Zielgruppe?
  5. Welche Bereiche der Webseite wollen Sie personalisieren?

Die Schritte zur Personalisierung in der DMS

DMS Personalisierung
Wenn Sie sich also über das Ziel, Ihre Zielgruppe, deren Verhalten etc. bewusst sind, können Sie beginnen Profile Keys (1), die Attribute für Zielgruppen, anzulegen.
Mit Hilfe von Pattern Cards (2) können Sie dann Verhaltensweisen von Usern festlegen. Diese werden verwendet um in Real-Time das naheliegendste Pattern, basierend auf dem Surfverhalten, zu identifizieren. Zusätzlich zu den Pattern Cards sollten auch Profile Cards(3) definiert werden, die detaillierte Informationen über die Attribute einzelner Persona enthalten. Haben Sie die Profile Keys, Pattern Cards, Profile Cards/Persona definiert, können Sie die Ziele (4) im System festlegen und die gewünschten Inhalte personalisieren (5). Damit das System auch weiss, bei welchem Verhalten welcher Persona, welcher Inhalt angezeigt werden sollte, müssen Personalisierungsregeln (5) im Editor festgelegt werden (z.B. wenn das derzeitige Verhalten dem XYZ Pattern des Profils XYZ entspricht, so wird der Inhalt X angezeigt). Ein wichtiger Schritt nach der Personalisierung der Inhalte ist dann das Testing und Reporting (6) mittels verfügbarer Tools, u.a. dem A/B Testing. So können Sie die Zielerreichung überprüfen und optimieren, indem Sie basierend auf den Resultaten die Inhalte gegebenenfalls neu anpassen und neue Profile Keys / Profile Cards / Profile Patterns definieren.

Welche zusätzlichen Lizenzkosten fallen an?

Zusätzliche Lizenzkosten fallen keine an, da dies in der O.O.B. (Out of the Box) Sitecore Lösung integriert ist.

Überzeugen Sie Ihre Kunden mit personalisierten Webseiten – Wir unterstützen Sie gerne!

Welche Möglichkeiten bietet Sitecore externe Daten zu integrieren?

Tipp der Woche

Die einfachste Integration von externen Daten ist via Link oder iFrame. Darüber hinaus bietet Sitecore zahlreiche Möglichkeiten Verbindungen zu Datenbanken, Web-Services oder anderen externen Services einschliesslich SharePoint herzustellen. Der Enterprise Integration Layer ermöglicht es, externe Daten in Sitecore einzubinden als wären es Sitecore Inhalte.

Hilfreich in diesem Zusammenhang sind auch die „Shared Source Module“, welche auf dem Opensource Gedanke basieren. Alle Module werden vor der Publikation durch Sitecore geprüft und können jetzt neu unter Sitecore Marketplace (http://marketplace.sitecore.net) heruntergeladen werden. Hier finden Sie unter anderem Module für Youtube Integration, Data Import oder die Anbindungen an SQL / XML Datenbanken. Weiters wurden auch spezielle Module für Multimedia Inhalte entwickelt.

Hier
finden Sie einen Überblick (aus technischer Perspektive) über die Integration von externen Daten mit Sitecore

Vereinfachen Sie Ihren Verwaltungsaufwand und integrieren Sie Ihre bestehenden Systeme in ein Sitecore CMS!

Broken Links? Wie entdecke ich sie vor den Kunden?

Tipp der Woche

Mit einem einfachen Rechtsklick (links neben der Seitenstruktur) können Sie die Anzeige von „Broken Links“ aktivieren. So werden alle Seiten bzw. Items, welche „Broken Links“ enthalten, mit einem „gebrochenen Link-Symbol“ gekennzeichnet.
Broken Links Anzeige aktivieren
Weiters besteht die Möglichkeit einen „Broken Link Report“ zu integrieren, bei welchem Sie auf einen Blick alle „Broken Links“ einsehen und diese z.B. in eine Excel-Datei exportieren können.

Wie kann ich das Entstehen von „Broken Links“ vermeiden?

Mit dem Real-Time Link-Handler von Sitecore vermeiden Sie grundsätzlich die Entstehung von Broken Links.  Dieser ermöglicht, dass die Links immer aktuell gehalten werden und die Seitenkonsistenz erhalten wird. So werden sie bereits beim Löschen oder Verschieben von Seiten und Items auf bestehende Verlinkungen hingewiesen und können direkt bestimmen, ob diese neu verlinkt, gelöscht oder „broken“ sein sollen. Häufige Ursache für „Broken Links“ ist neben der Verschiebung und Löschung von Inhalten auch die Verlinkung auf unpublished Seiten oder Items.

Kontrollieren Sie regelmässig Ihre Broken Links und treffen Sie vorbeugende Massnahmen. Ein überschaubarer Zeitaufwand für Sie  – ein grosser Gewinn für Ihre Kunden.

Wie kann ich die Laufzeit von Inhalten begrenzen?

Tipp der Woche

Haben Sie Inhalte (z.b. Rabatt-Aktionen, Mittagsmenüs etc.), welche nur über eine bestimmte Laufzeit gültig sind? Wollen Sie den laufenden Veröffentlichungsaufwand verringern?

Mit der Lifetime-Funktionalität von Sitecore können Sie dies ganz einfach tun. Diese ermöglicht eine zeitgesteuerte Veröffentlichungen von Inhalten. So können Sie die Inhalte ganz einfach im Voraus erfassen und mittels „Valid from“ und „Valid to“ bestimmen wann diese  online bzw. offline gesetzt werden sollen.

Wie kann ich Formulare vor Spam schützen?

Spamschutz Formulare

Als Spamschutz für Formulare empfiehlt sich grundsätzlich die Implementierung einer Zeitverzögerungsfunktion: siehe „Wie und ab wann werde ich als Bot klassifiziert?“ Ist dennoch ein umfassenderer Spamschutz gewünscht, unterstützt Sitecore den situationsabhängigen Einsatz von Captcha. Dies bedeutet, dass nur bei Auftritt bestimmter … Weiterlesen