Store Item „Published date“ and „Published by“ information on each Sitecore item

Sitecore Publish Statistics for Published by and Published date - Teaser

Did you ever miss that Sitecore doesn’t keep track of who published which item(s) at what date? Well, be not sad no longer! In this blog post you’ll find a neat solution to store the „Published date“ and „Published by [user]“ information on all Sitecore items – so it’s finally possible to blame the right person who published too many items once again 😉 Weiterlesen

How to automatically enable/disable a Sitecore CMS user account at a specific date-time

Sitecore auto enable disable CMS user account - Teaser

When you need a Sitecore CMS user account to be only valid during a specific time period – or automatically disabled at a certain point in time, we present you a neat solution to achieve this here. Weiterlesen

Adventtipp 5 – Locking und Unlocking von Items beim Bearbeiten von Seiten

Locking und Unlocking von Items in Sitecore – um was geht’s? Sitecore bietet von Haus aus seit Version 7.x die Möglichkeit, einen Sperr-Modus (Item locking) von Elementen zu aktivieren, damit mehrere Autoren beim Bearbeiten von Seiten und Komponenten nicht gleichzeitig … Weiterlesen

Wie könnt ihr das gleichzeitige Bearbeiten von Inhalten durch mehrere Autoren verhindern?

Im Ribbon Bar (Menü) des Page Editors steht euch unter dem Register „Home“ das Lock Icon zur Verfügung. Um die Inhalte für weitere Autoren zu sperren wählt ihr die entsprechende Komponente, den entsprechenden Inhalt aus und klickt anschliessend auf das „Lock Icon“.

Sitecore - gesicherte Inhalte wieder entsperren

Die gesperrten Inhalte werden unter „My Items (x)“ aufgelistet. Um die Inhalte nach dem Bearbeiten wieder für andere Autoren freizugeben klickt auf „My Items“, wählt den gesperrten Inhalt aus und klickt anschliessend auf „Unlock“. So steht der Inhalt wieder für weitere Autoren zur Bearbeitung zur Verfügung.

Sitecore My Items

Hinweis: Die Ansicht im Ribbon Bar (ob das Lock Icon sichtbar ist) ist abhängig von euren persönlichen Zugriffsrechten. Webadministratoren können grundsätzlich alle Inhalte bearbeiten. Sollte es passieren, dass ein Webadministrator und ein anderer Benutzer die Inhalte gleichzeitig bearbeiten, werden die Änderungen die als erstens gespeichert werden übernommen. Speichert der zweite Benutzer wird eine Meldung erscheinen, welche den Nutzer darauf hinweist dass soeben Änderungen vorgenommen wurden. Es besteht dabei die Möglichkeit diese Änderungen zu überschreiben.

Manage your Media

… und das an einem zentralen Ort – in der Media Library von Sitecore.

Sitecore’s Media Library unterstützt alle gängigen Formate wie unter anderem Bilder, Word Dokumente, Flash SWFs und Quicktime Videos. Die Medien können versioniert, mehrsprachig sowie mit diversen Metadaten gepflegt werden. Des Weiteren ist es möglich die Zugriffsrechte, sowohl für Content Autoren als auch Website Besucher, einzuschränken. Um eine hohe Aktualität der Daten auf der gesamten Webseite sowie einen geringern Pflegeaufwand garantieren zu können, müssen alle Mediadateien in die Media Library geladen werden, bevor diese auf einer Inhaltsseite eingebunden werden können. Dies ermöglicht zusätzlich den Einsatz desselben Mediums auf diversen Seiten.

Zeit sparen könnt ihr mit dem einfachen Multi-Upload der Medien, sowie der Möglichkeit, Bilder direkt in Sitecore zu bearbeiten (mehr dazu im Blogpost Bildbearbeitung in Sitecore). Der Multiupload von Medien bietet darüber hinaus auch folgende Optionen:

  • Pflege der Alt-Tags der Medien in den vorgesehenen Textfeldern.
  • Automatisches entzippen von Zip-Files. Enthält das Zip-File diverse Folder werden diese genau in der selben Struktur in die Media Library übernommen. Das Zip-File selbst wird nach erfolgreichem Upload wieder gelöscht. Diese Funktion erleichtert den Upload von grossen Mengen an Files enorm.
  • Überschreiben bereits vorhandener Medien. Um eine bereits existierende Datei zu überschreiben reicht ein Upload mit dem selben Dateinamen und der Aktivierung der Checkbox „Overwrite Existing Media Items“ aus. Aktiviert ihr die Checkbox nicht und lädt eine Datei mit dem selben Dateinamen hoch, so wird eine neue Datei mit einem anderen Dateinamen erstellt.
  • Aktivierung der Versionierung von Medien. Per default sind die Dateien nicht versionierbar.

    Media Library

    Media upload

Better to be on the safe side? Zugriffsrechte! (2/2)

Um die Zugriffsrechte, die im vergangen Tipp der Woche präsentiert wurden, autorenfreundlich verwalten zu können, werden diverse Tools eingesetzt. Sitecore bietet hierfür verschiedene Möglichkeiten mit dem User Manager, Role Manager, Security Editor, Access Viewer, Domain Manager und dem Security Bereich im Content Editor, die im Anschluss kurz vorgestellt werden:

User Manager
Der User Manager dient der Benutzerverwaltung. Hier können Benutzer erstellt, bearbeitet, gelöscht, blockiert, aktiviert und Passwörter geändert werden.
Sitecore User Manager

Role Manager
Der Rollen Manager kann zur Verwaltung von bestehenden und zur Erstellung von neuen Rollen, welche Benutzer zugewiesen werden können, verwendet werden. So können neue Rollen definiert, bestehende Rollen gelöscht, sowie Benutzer Rollen zugewiesen und wieder entfernt werden.
Sitecore Rollen Manager

Security Editor
Im Security Editor können Pfad spezifische Zugriffsrechte bestimmt werden.
Sitecore Security Editor

Access Viewer
Der Access Viewer liefert einen Überblick über Zugriffsrechte von Security Accounts.
Sitecore Access Viewer

Domain Manager
Mit dem Domain Manager können neue Domains erstellt und gelöscht werden. Weiteres kann definiert werden, ob die Domains global oder nur lokal gemanagt werden können.
Sitecore Domain Manager

Security im Content Editor
Im Content Editor können Zugriffsrechte auf Items im Navigations-Baum vergeben, Eigentumsrechte von Items geändert, sowie einen Überblick über Zugriffsrechte der Rollen und Benutzer eingesehen werden.
Sitecore Content Editor

Best Practice Tipps

Was muss bei der Rechtevergabe beachtet werden?

  • Zugriffsrechte nur Rollen und nicht Usern direkt vergeben
  • Rollen nicht domainspezifisch erstellen
  • Vererbungen verwenden um Zugriffsrechte von Rollen einzuschränken

Mit den hier präsentierten Rollen- und Rechtekonzepten und den zur Verfügung stehenden Management-Tools, bietet Sitecore die Möglichkeit, auch komplexe Zugriffsszenarien umsetzen und effizient verwalten zu können.

Better to be on the safe side? Zugriffsrechte! (1/2)

In einem zweiteiligen Blogpost möchten wir kurz das Rollen- und Rechtemanagement von Sitecore vorstellen. Im ersten Teil des Posts geht es um die möglichen Rechte und Rollen an sich, im zweiten Teil, den wir nächste Woche veröffentlichen werden, werfen wir einen Blick auf die Administration dieser Zugriffsbeschränkungen innerhalb von Sitecore.

Sitecore setzt Security Accounts ein, um Benutzerzugriffe auf diverse Inhalte der Webseite, sowie Zugriffe auf Sitecore Funktionalitäten zu verwalten. Ein „Security Account“ kann sowohl ein Benutzer als auch eine Rolle sein. Nach dem Erstellen des Benutzers können dem jeweiligen User bestimmte Rollen zugewiesen werden, welche verschiedene Zugriffsrechte beinhalten. Zu Beginn sind Standard-Sitecore-Rollen definiert, welche aber ohne Weiteres bearbeitet oder mit neuen Rollen ergänzt werden können. Ein Benutzer kann grundsätzlich auch mehrere Rollen haben. In diesem Fall werden die Zugriffsrechte konsolidiert. Zusätzlich bietet Sitecore die Möglichkeit der Vererbung (Inheritance). Somit können Zugriffsrechte den unterliegenden Items (z.B. einem ganzen „Navigations-Ast“) vererbt werden.

Zur Verfügung stehende Access Rights (Zugriffsrechte) sind:

  • Read: Entscheidet ob ein Benutzer bestimmte Items / Inhalte sehen kann. (Zugleich Voraussetzung für alle weiteren Zugriffsrechte)
  • Write: Entscheidet ob Benutzer Inhalte bearbeiten können.
  • Rename: Bestimmt ob Benutzer Item Namen ändern können.
  • Create: Entscheidet ob Benutzer „Child Items“ unter dem jeweiligen Item anlegen können.
  • Delete: Entscheidet ob Benutzer Items löschen können.
  • Administer: Entscheidet ob Benutzer Access rights für Items vergeben können.
  • Field Read: Bestimmt ob Benutzer Felder in Items lesen können.
  • Field Write: Bestimmt ob Benutzer Felder in Items updaten können.
  • Language Read: Entscheidet ob Benutzer Sprachversionen von Items sehen können.
  • Language Write: Bestimmt ob Benutzer Sprachversionen von Items updaten können.
  • Site Enter: Entscheidet ob Benutzer Zugriff auf bestimmte Seiten haben.
  • Show in Insert: Bestimmt ob Templates im Content Editor in der „Insert Options List“ oder im Page Editor in der „Insert Dialog Box“ ersichtlich sind.
  • Workflow Command Execute: Entscheidet ob Benutzer bestimmte Workflow Befehle ausführen können.
  • Workflow State Delete: Entscheidet ob Benutzer Items löschen können, wenn sie einen bestimmten Workflow Status haben.
  • Workflow State Write: Entscheidet ob Benutzer Items updaten können, wenn sie einen bestimmten Workflow Status haben.

Um diese Sicherheitseinstellungen verwalten zu können, werden diverse Security Tools benötigt. Mehr zu diesen Sitecore Tools werden wir in der kommenden Woche in unserem „Tipp der Woche“ veröffentlichen.