Adventtipp 20 – Sitecore & Lucene search auto-complete using NGram

sitecore-advent20

Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Frage, wie man eine saubere auto-complete Suche mit der Sitecore.ContentSearch in Verbindung mit Lucene implementieren kann. Dabei wird auf n-grams zurückgegriffen, welche eine gute Performance gewährleisten.

Die Eiger Nordwand – Interhomes Aufstieg zum Customer-Experience-Gipfel

Ferienhaus Interhome

Ueli Steck, bekannter Schweizer Extrembergsteiger, gelang es im Jahr 2008, die ca. 1650 Höhenmeter der Eiger Nordwand in nur 2 Stunden und 47 Minuten zu erklettern. Dies ganz allein und ohne jegliche Absicherung. Für eine solche Mission braucht es neben … Weiterlesen

SEO Toolkit – Was steckt dahinter?

Suchmaschinenoptimierung mit Sitecore

Von Keywords über Meta Tags, Descriptions und vieles mehr, kann Ihre komplette Webseite mit dem SEO Toolkit schnell und einfach analysiert und suchmaschinenfreundlich verwaltet werden.

SEO Toolkit

Verschiedene Register helfen dem Autor den Überblick über nachfolgende SEO relevanten Themen zu behalten:

Page Information:

Dieses Register bietet einen kurzen Überblick über SEO relevante Inhalte der jeweiligen Seite. So erkennen Sie auf einen Blick wo das SEO Toolkit noch Suchmaschinen-Optimierungspotential sieht.

Text Only View:

Der Text Only View stellt die aktuelle Seite aus Sicht der Suchmaschine dar. So werden jegliche Designs und Bilder entfernt, um den indexierten Inhalt zu sehen. Überschriften werden in grösseren Schriftarten dargestellt, da diese auch von der Suchmaschine besser bewertet werden. Links werden in Form von unterstrichenem Text und Bilder, welche einen gepflegten Alternativtext haben, werden mit eckigen Klammern [Alternativtext] dargestellt.

Key Words:

Die aufgelisteten Keywords in diesem Register, sind Wörter welche im Seiteninhalt am Häufigsten benutzt wurden. Zusätzlich wird in % die Häufigkeit des Wortes in Relation mit dem gesamten Seiteninhalt angegeben. Per Klick können Sie dann das jeweilige Keyword in einer Suchmaschine (Google, Yahoo oder Bing) suchen und direkt Ihr aktuelles Rating beurteilen.

Search Engines:

Hier erhalten Sie per Klick von drei Suchmaschinen (Google, Yahoo und Bing) eine Liste an Seiten, welche auf die aktuelle Seite verlinken. Da die Anzahl an „incoming Links“ Einfluss auf Ihr Ranking hat, ist die Wichtigkeit dessen nicht zu unterschätzen.

Headings:

In diesem Register werden alle Überschriften der aktuellen Seiten aufgelistet. So können Sie auf einen Blick den Inhalt aktueller Headlines überprüfen und gegebenfalls optimieren, um die Relevanz für Suchmaschinen zu erhöhen. Mittels Klick auf die jeweilige Überschrift gelangen Sie direkt zur dementsprechenden Überschrift.

Images:

Im Bezug auf SEO ist nicht das Bild entscheidend, sondern vielmehr der Alternativtext für Suchmaschinen. Deshalb werden in diesem Register alle Bilder mit Alternativtext, URL und Grösse aufgelistet. Jene Bilder welche keinen Alternativtext enthalten werden zuerst gelistet. Mittels Klick gelangen Sie auch hier direkt zum Bild, um den Alternativtext zu pflegen.

Links:

Hier werden alle Links der aktuellen Seite gelistet. Das Toolkit legt hierbei besonderen Wert auf die Funktionsweise der Links. Alle „broken links“ werden auch hier als Erstes aufgelistet.

Meta Tags:

Hier werden die Meta Tag Informationen der jeweiligen Seite aufgelistet. Diese enthalten unter anderem die Description, Keywords und Copyright Informationen. Besonderen Wert sollte auf die Pflege der „keyword meta tags“ gelegt werden, da diese von der Suchmaschine zur Beurteilung der Relevanz der Seite herangezogen werden.

Mit dem einem durchdachten Konzept, dessen konsequenter Umsetzung und der Unterstützung des SEO Toolkits von Sitecore  sind die wichtigsten Voraussetzungen für eine wirksame SEO gegeben.

Facettensuche als Tool des Kundenservice und der Conversion Optimierung

Was bedeutet Facettensuche?

Die Suche ist ein essentieller Teil jeder modernen Website. Vielfach wählen Besucher als ersten Schritt intuitiv die Suchfunktionalität um schnelle Information zu bestimmten Produkten oder Dienstleistungen zu erhalten, anstatt den klassischen Weg über die Website Navigation zu gehen.

Eine einfache Volltextsuche erfüllt hierbei meist nur unvollständig die Bedürfnisse der Besucher, da meist mehrere Ergebnisse im Suchresultat erscheinen und der Benutzer die einzelnen Resultate mühsam durchforsten muss.

Speziell für diese Informationsbedürfnisse lassen sich Suchen intelligent erweitern, indem strukturierte Daten als Basis genutzt werden. Der Besucher kann mittels dieser Daten die Anzahl der Suchresultate selbst eingrenzen. Beispielhaft hierfür ist die Suche nach einem Produkt mit speziellen Eigenschaften, wobei in einem ersten Schritt zuerst nach der gewünschten Funktion gesucht wird, und in einem weiteren Schritt über Filtermöglichkeiten weitere Suchparameter dazu führen, dass die passenden Suchresultate angezeigt werden. Das System führt den Nutzer aktiv durch den Auswahlprozess.

Deutliche Kundenvorteile und Entlastung des Supports

Speziell für den Produktsuche hat Namics mit Sitecore professionelle Facettensuchen realisiert, welche es den Kunden erlauben, schnell und einfach die passenden Produkte zu finden.

Hierfür wurden in einem ersten Schritt die wichtigsten Parameter der Produkte für eine Auswahl aus Sicht der Kunden eruiert und anschliessend auf Basis von Business Rules der geführte Auswahlprozess definiert. Der Besucher kann nun über diesen Auswahlprozess  sein Produkt exakt nach seinen Vorstellungen  eingrenzen, wobei die Suchresultate in Echtzeit dargestellt werden.

Facettensuche

Facettensuche

Die Vorteile sowohl für den Kunden als auch den Anbieter der Lösung liegen hier klar auf der Hand.

Der Kunde wird in die Lage versetzt schnell zu prüfen, welche Produkte oder Dienstleistungen des Anbieters seine konkreten Anforderungen abdecken und in einem zweiten Schritt die notwendigen Detailinformationen zu diesen Produkten oder Dienstleistungen online abzurufen. Dies unabhängig von Supportzeiten des Anbieters – rund um die Uhr!

Für den Anbieter ergeben sich mit diesen geführten Suchen ebenfalls gewichtige Vorteile und Kostenersparnisse. Wie oben bereits angeführt wird die Support Hotline des Unternehmens weniger belastet, da die Kunden viele Ihrer generellen Anfragen zu Produkten unkompliziert selbst erledigen können. Besonders auf transaktionalen Websites, also Websites auf denen in einem dazugehörigen Shop auch Produkte oder Dienstleistungen vertrieben werden, ist dies der erste Schritt für zusätzliches Umsatzpotential.

Durch eine Facettensuche lassen sich auch im Fall einer Suche ohne Resultate wichtige Informationen gewinnen. Eine durch Besucher ausgeführte Suche, die zu keinem Suchergebnis führt, kann wertvolle Informationen für die Produktentwicklung oder das Marketing darstellen, da die (vielfach) gewünschten Anforderungen oder Eigenschaftskombinationen bisher durch kein Produkt oder keine Dienstleistung abgedeckt werden. Auch diese Information kann mit der Namics Facettensuche nachverfolgt und ausgewertet werden.

Fazit

Die Namics Facettensuche bietet sowohl den Besuchern als auch den Anbietern viele Vorteile. Die Besucher profitieren von hochwertigen Suchergebnissen, der Anbieter von einer höheren Conversion, Reduktion der Anfragen an den Support sowie wertvollen Daten für das Marketing sowie die Produktentwicklung.

Prüfen Sie in einem ersten Schritt mittels (kostenloser) Web Analytics Tools, wie stark Ihre aktuelle Suche genutzt wird und wie viel Mehrwert diese Ihren Benutzern bietet. Das Potential von Nutzern, die bereits ein konkretes Informationsbedürfnis haben, sollten Sie für Ihr Unternehmen nutzen. Führen Sie Ihre Benutzer in Ihrem Online Auftritt zu Ihren Produkten oder Dienstleistungen und erhöhen Sie so Ihr (Online) Umsatzpotential!

Namics Sitecore Search

„Wer suchet, der findet!“

Dass dem nicht immer so ist belegen diverse Projekte. Websites können heute kaum noch auf eine Volltextsuche verzichten und die meisten gehen sogar noch einen Schritt weiter und benötigen eine spezielle Produkt oder Dokumentensuche. Oberflächlich betrachtet erscheinen diese Suchen sehr einfach gestrickt, besteht sie doch meist aus einer Textbox, gegebenenfalls aus einigen weiteren Kriterien. Dass sich darunter doch ein wenig mehr verbirgt zeigt sich meist recht spät im Projekt. Erst wenn die Inhalte erfasst sind, Dokumente hochgelanden und alles andere an seinem Platz zu finden ist, bemerkt man wie die Suche wirklich funktioniert. Dies gilt nicht nur für den Kunden, sondern auch oft für den Entwickler.  So entsteht aus der meist einheitlichen Maske eine sehr individuelle Lösung für den Kunden.

Die Standard Sitecore Suche – basierend auf der Lucene Search Engine – ist zwar offen und flexibel für die meisten Bedürfnisse, erfordert zugleich aber trotzdem noch einen entsprechenden Aufwand für die Entwickler. Implementierte Funktionalität wird von Projekt zu Projekt übernommen, erweitert, verbessert und angepasst. Trotzdem fehlt oft eine einfache und benutzerfreundliche Schnittstelle von Projekt zu Projekt wiederverwendbar, individualisierbar sofern notwendig und zeitsparend bei der Implementierung.

Mit der Namics Sitecore Search haben wir ein Framework erstellt, das in zukünftigen Projekten Wiederverwendung findet und  die Implementierung vereinfacht. Auf dem Framework wurde ein Paket geschnürt welches eine Basis-Implementation einer einfachen Volltextsuche enthält. Individuellere Suchen können über Anpassungen an der Standardsuche vorgenommen werden. Spezielle Erweiterungen setzen einfach direkt auf dem Framework auf.

Suchresultatliste

Standard Namics Sitecore Search

Die Standardinstallation der Suche installiert ein Sublayout für die Suchresultatliste sowie den Service zur Indexierung und Suchanfrage. Für die Volltextsuche werden die Sitecore Seiten gecrawled. Der Crawler indexiert also nicht die entsprechenden Felder der Items einer Page, sondern indexiert den effektiven Inhalt aus Sicht des Benutzers. Über die Rendering Parameter und Placeholdersettings lässt sich auf der Komponente bestimmen, welche Bereiche einer Website nun indexiert werden sollen und welche nicht. Damit man eine konkrete Vorstellung davon erhält was denn eigentlich indexiert wird und was ignoriert wird, enthält die Suchkomponente noch ein zusätzliches Sublayout, welches die entsprechenden Bereiche markiert.

Indexierungsansicht

Indexierungsansicht

Die Daten zur Indexierung werden dem Webservice übermittelt, genauso die Suchanfragen. Zurückgeliefert werden die Resultate in JSON, womit die Weiterverarbeitung in JS erfolgen kann. Auch hier liefert das Paket bereits eine JavaScript-Datei mit, die einem einen Grossteil der Arbeit abnimmt.

Wir hoffen die Suche wird noch viele Einsatzorte finden.