Sitecore Intranet Portal (SIP) Teil 3

In den Post’s Intranet Portal (SIP) Teil 1 und Teil 2 haben wir die Möglichkeiten der Intranet Lösung von Sitecore vorgestellt. Nachfolgend fassen wir die Stärken und Schwächen der vorgefertigten Lösung zusammen:

Sitecore Intranet Portal (SIP) bietet

  • Diverse OOB Features, die typische Use Cases der Intranetnutzung abdecken, z.B.: AD Anbindung, Telefonbuch, Kalender, Organigramm,  Umfragen, Forum/Marktplatz, Workflows, Versionierung, Blogs, etc.
  • Viele Konfigurationsmöglichkeiten für Autoren
  • Attraktive Lizenzkosten
  • Mehrsprachigkeit
  • Anbindung/Integration von SharePoint

Sitecore Intranet Portal (SIP) hat Schwierigkeiten mit

  • Erweiterungen der OOB Komponenten, da das SIP in erster Linie als Projekt und nicht als Framework (wie CMS) angedacht ist
  • In-page Editing für Redakteure, da Verbesserungen erst in neueren Sitecore-Versionen (und auch vorerst nur fürs CMS) vorgenommen wurden
  • WYSIWYG Texteditor (Telerik), insb. in Kombination mit IE
  • Templating verursacht verhältnismässig viel Aufwand

Aus Projektsicht empfiehlt es sich die SIP dann einzusetzen, wenn sich die Konzeption der Lösung  an den Out of the Box Mitteln von Sitecore orientiert. In der FrontEnd-Umsetzung können Fallstricke entstehen, wenn die bestehenden Funktionen einem neuen Designansatz unterzogen werden.

Sitecore Intranet Portal (SIP) Teil 2

Erfahrungen aus unseren Projekten

Logischerweise fragten wir uns jeweils zu Beginn des Intranet-Projektes, auf welchem Wege dieses umgesetzt werden sollte. Grundsätzlich wurden 3 Lösungsvarianten in Betracht gezogen: Erste Variante: Wir verwenden das Sitecore CMS in der aktuellsten Version und bauen sämtliche OOB Features selber nach. Zweite Variante: Wir verwenden alles OOB und nehmen nur marginale Designanpassungen vor. Letztendlich entschieden wir uns im Grunde genommen immer für Variante 3, die einen Mittelweg zwischen den beiden bereits genannten Varianten darstellt. Wir verwenden die OOB-Features soweit möglich und entwickeln ein Design das zum einen ansprechend und zum anderen benutzerfreundlich ist. Weiterhin entwickelten wir neue Controls und nahmen Anpassungen und Erweiterungen der bestehenden OOB-Features vor. Dabei wurden entweder die zur Verfügung stehenden OOB-Features von einem XSLT-Rendering in ein Usercontrol umgebaut oder die bestehenden XSLT’s modifiziert. Eine besondere Erwähnung verdient hierbei das Modul für die AD-Anbindung.

Die Dokumentation von Sitecore ist sehr gut. Hier ist es wichtig – wie immer – alles genau durchzulesen! Allerdings sind einige Fallstricke in der Dokumentation nicht explizit beschrieben bzw. nur angedeutet (z.B. Berechtigungen, AD-Einstellungen, usw.). Daher ist es sehr wichtig, schon in einer frühen Projektphase mit dem Kunden und den entsprechenden Systemverantwortlichen zusammenzuarbeiten.

Projekt „ÖKK – Intranet Relaunch“
Nebst einer grossen Flyout-Navigation sind hier die folgende Themen hervorzuheben:

  • Inhalts- und Personensuche (mit Typeahead)
  • grosse Dokumentenbibliothek
  • geschützte Bereiche für Inhalt und Dokumente
  • abonnieren von News-Kategorien
  • Favoriten (Links, Seiten, Applikationen)
  • Personalisierte Startseite
  • CEO Blog

Eine Herausforderung stellte die Personensuche (inkl. Typeahead) über sämtliche Personenprofile dar sowie die Optimierung der Dokumentenbibliothek, insbesondere hinsichtlich der Performance.
http://www.namics.com/kunden/referenzen/oekk-intranet-relaunch/

Projekt „Zuger Kantonsspital – Intranet“
Die Ziele für dieses anspruchsvolle Projekt waren:

  • Bereitstellung einer zentralen Informations- und Arbeitsplattform mit zielgruppenrelevanten Informationen aus allen Bereichen
  • Effizienzförderung der Mitarbeitenden auf individueller sowie auch auf Team-Ebene
  • Förderung von Wissenstransfer
  • Erfolgreiche abteilungs- und klinikübergreifende Zusammenarbeit
  • Moderne Technologie, Vereinfachung der Contentpflege durch die Redakteure

Erreicht haben wir diese Ziele folgendermassen:

  • Workshops mit den verschiedenen Stakeholdern des Projekts. Insbesondere natürlich den zukünftigen Usern.
  • Neu konzipierte Inhaltsgefässe
  • Themenorientierter Zugang zu Informationen
  • Content Lifecycle Management
  • Dokumentenbibliothek mit diversen Such- und Filtermöglichkeiten

In diesem Intranet-Projekt wurden viele OOB-Features erweitert und individuelle Komponenten entwickelt wie z.B.:

  • News/Veranstaltung inkl. PDF-Export gemäss CI/CD
  • Blaubücher für Krankheitsbilder inkl. Filter (Akkordeon)
  • Suche
  • Dokumentenbibliothek inkl. Top-Dokumente
  • Marktplatz mit Kommentarfunktion
  • Favoriten und Alerts
  • Feedback-Formular
  • IT-Systemstatus
  • Top-Links
  • Recently updated / Letzte Änderungen eines Bereichs

http://www.namics.com/kunden/referenzen/zuger-kantonsspital-intranet/

Diese beiden genannten Projekte illustrieren, wie auch komplexe Anforderungen mittels eines guten Konzepts und des flexiblen Sitecore CMS effizient realisiert werden können. Getreu dem Motto: Soviel OOB wie möglich, soviel Anpassungen wie nötig.

In Teil 3 fassen wir die Stärken und Schwächen der Sitecore Intranet Portal (SIP) Lösung zusammen

Sitecore Intranet Portal (SIP)

In einer 3-teiligen Serie möchten wir das Sitecore Intranet Portal (SIP) mit seinen Möglichkeiten sowie Vorteilen/Nachteilen anhand der Projektbeispiele ÖKK Relaunch Intranet sowie Zuger Kantonsspital Intranet vorstellen.

Grundidee

Man installiere die  SIP, konfiguriere diese nach den entsprechenden Wünschen und Vorstellungen, nehme einige Design- und Layoutanpassungen vor und das System ist nach nur einer Woche online und betriebsbereit mit ca. 20 Funktionen wie z.B. Wiki, Suche usw.

Sitecore CMS 6.5
Das Sitecore Intranet Portal (SIP) basiert auf dem Sitecore CMS Version 6.3. Ein neuer Release auf Basis Sitecore CMS 6.5 ist im 2. Halbjahr 2012 geplant.

Features
Nach der Installation und Grundkonfiguration bietet das System folgende OOB (out-of-the-box) Features, welche die typischen Use Cases einem Intranet abdecken sollen:

  • AD-Anbindung
  • Organigramm
  • Workflows
  • Suche
  • Wiki
  • Personalisierung
  • Telefonbuch
  •  Umfragen
  • Versionierung
  • Mitarbeiter DB
  • FAQ
  • Galerie
  • Kalender
  • Forum
  • Marktplatz
  • Blog
  • Organisationorganigramm
  • Menuplan

In Teil 2 stellen wir zwei Projektbeispiele vor, welche mit der SIP umgesetzt wurde.

Live: Intranet Zuger Kantonsspital

Seit Dienstag, 17. April ist das neue Intranet des Zuger Kantonsspitals live.

Zuger Kantonsspital – Intranet

Zuger Kantonsspital – Intranet

Wir durften das Zuger Kantonsspital von der Konzeption bis zur Umsetzung durch das Projekt begleiten. Der Schwerpunkt der Neugestaltung liegt auf Effizienzsteigerung sowie Optimierung des Wissenstransfers. Basis hierfür bilden die am Empfänger ausgerichtete Neu-Strukturierung der Inhalte sowie eigens dafür konzipierte Inhaltsgefässe, wie z.B. die Blaubücher für Krankheitsbilder. Die Technologie… natürlich Sitecore!

Darüber hinaus sind dies die Highlights des neuen Portals:

  • personalisierte Hauptnavigation (eigenes Team)
  • abonnierbare Seiten (Alerting)
  • zentrale Dokumentenbibliothek
  • Exportierbare News & Events fürs Anschlagbrett
  • Eventkalender
  • Top Links & Top Dokumente
  • Favoriten
  • Marktplatz

ÖKK Intranet (Piazza)

Bereits seit letztem Montag live: Die neue Piazza der ÖKK!

ÖKK – Intranet Relaunch

ÖKK – Intranet Relaunch

Highlights:

  • Aufgeräumte Informationsarchitektur
  • Abonnierbare Newskanäle
  • Zentrale Dokumentenablage
  • Eventkalender
  • Kiosk
  • Favoriten
  • Personensuche mit Search-as-you-type
  • CEO-Blog

Damit ist das erste Projekt auf Basis Sitecore Intranet Portal (SIP) live gegangen.

Weiterführende Informationen zum Projekt

Klinikübergreifendes Intranet

Anlässlich am Swiss Internet & Intranet Summit 2011 vom 07. Dezember 2011 durften Dr. Matthias Winistörfer, Spitaldirektor vom Zuger Kantonsspital und Troy Lüchinger folgendes Referat halten.

Wissensmanagement und Zusammenarbeit zählen im Gesundheitswesen zu strategischen Erfolgs-Faktoren. Auf Grund dessen stellt das Zuger Kantonsspital die internen Informations- und Zusammenarbeitsprozesse mit dem neuen Intranet in den zentralen Fokus. Spezifisch konzipierte Funktionen sollen den klinikübergreifenden Wissenstransfer fördern sowie Ärzten und Pflegepersonal einen schnellen Zugriff auf aktuelle, arbeitsrelevante Informationen ermöglichen.

Das Intranet vom Zuger Kantonsspital wurde mittels dem Content Management Sitecore umgesetzt.