Die Sitecore Experience Platform – Der Kunde im Fokus

Kürzlich kündigte Sitecore den Launch der Sitecore Experience Platform an. Diese stellt eine Weiterentwicklung der bestehenden Customer Engagement Platform (CEP) dar. Das Ziel dieser Weiterentwicklung ist klar definiert: Der Besucher der Website, ob Interessent oder Kunde, soll noch individueller mit für ihn relevanten Informationen versorgt werden. (mehr …)

Sitecore SOTY-Awards 2013 – Auszeichung für Migros Klubschule und Zuger Kantonsspital

Screen Shot 2013-11-26 at 16.21.14

Mit der Verleihung des „Site of the Year Awards“ auf der Veranstaltung Digital Trendspot in Hamburg zeichnet Sitecore Projekte aus, die sich durch besondere Experience, Effizienz und Kreativität hervorheben. Im Rahmen dieser Preisverleihung konnten zwei von uns realisierte Projekte eine … Weiterlesen

Unser Wissen für Euren Erfolg – New Release of Namics Logger Module v1.1

Vor einiger Zeit haben wir das Namics Logger Module in der Version 1.0 auf den Plattformen Sitecore Marketplace und Codeplex veröffentlicht.

In der nun veröffentlichten Version 1.1 haben wir die beiden folgenden Anpassungen vorgenommen:

DatabaseLogProcessor wurde zum Grundpaket hinzugefügt
Neu kann man Log-Einträge auch in eine entfernte Datenbank speichern lassen. Hierzu muss lediglich eine Datenbank-Connection mit dem Namen „DatabaseLog“ hinzugefügt werden. Benötigte Tabellen werden mit genügend Berechtigungen des Users automatisch erzeugt. (mehr …)

Unser Wissen für Euren Erfolg – New Release of Namics ImageProcessor Module v1.1

Im März haben wir das Namics ImageProcesssor Module in der Version 1.0 auf den Plattformen Sitecore Marketplace und Codeplex veröffentlicht.

In der nun veröffentlichten Version 1.1 haben wir die bereits implementierten Funktionen (Crop, CenterCrop, Greyscale und FlipRotate) um die Funktionalität KeepOrientation erweitert. Damit ist es Sitecore nun möglich, den orientation-flag aus dem Exif von Images auszulesen und zu berücksichtigen.

Für den Anwender hat dies den Vorteil, dass Images, die beispielsweise mit Mobile Devices aufgenommen wurden nun ohne weitere Bearbeitung der Ausrichtung in die Media Library von Sitecore hochgeladen werden können. Die korrekte Ausrichtung der Aufnahme erfolgt innerhalb Sitecore anhand des orientation-flags im Exif.

Selbstverständlich ist diese Funktionalität optional und kann je nach Anforderung aktiviert bzw. deaktiviert werden.

Projektbeschreibung, Dokumenation, Source-Code und Installationspakete findet ihr ab sofort auf unseren Accounts.

Direktlink zum ImageProcessor Module:

Link zu unserem Marketplace und Codeplex Account:

Unser Wissen für Euren Erfolg – Das Namics ImageProcessor Module als Shared Source

Nachdem wir vor knapp drei Monaten unser ersten Shared Source Modul, den Sitecore Logger auf den Plattformen Sitecore Marketplace und Codeplex veröffentlicht haben, möchtem wir nun ein weiteres Shared Source Modul zur allgemeinen Verwendung veröffentlichen.

Während der Sitecore Logger in erster Linie ein Hilfswerkzeug bei der Entwicklung von High-Traffic-Websites darstellt, ist das Sitecore ImageProcessor Module ein Tool, das das Handling und die Bearbeitung von Bilddateien in Sitecore erweitert und vereinfacht.

Die Idee, dein Sitecore ImageProcessor Module zu entwicklen entstand aus der in aktuellen Projekten immer wiederkeherenden Notwendigkeit, erweiterte Bearbeitungsfunktionen für Bilddateien innerhalb des Sitecore CMS zur Verfügung zu haben. Die von Sitecore CMS angebotenen Bildbearbeitungsfunktionalitäten sind out of the Box recht überschaubar. Via Backend lassen sich die Bilder zwar manipulieren, jedoch gelten die vorgenommenen Änderungen dann für alle gerenderten Inhalte, welche dieses Bild als Referenz haben. Will man dasselbe Bild auf unterschiedlichen Inhalten unterschiedlich dargestellt bekommen, kann dies nur programmiertechnisch gelöst werden. Leider ist das Angebot an Funktionen minimal und das Resultat z.T. unbefriedigend. So entstehen z.B. nach dem Skalieren unerwünschte  schwarze oder weisse Ränder. Basierend auf diesen Fakten entstand die Motivation den Sitecore-Image-Prozessor mit weiteren Funktionen aufzuwerten. Die einzelnen Funktionen lassen sich auch kombinieren. Unterstützt werden die Formate (png, jpg, und gif).

Es stehen dem Programmierer vier neue Funktionen zur Verfügung:

Crop (pixelgenaues croppen)

Durch Angabe einer X und Y Pixelkoordinate und der Bestimmung einer neuen Bildhöhe und Bildbreite wird ein Bildschnipsel aus dem Originalbild ausgeschnitten.

CenterCrop (zentrieres croppen):

Auf Seitenverhältnis basiertes Croppen durch Angabe der Zielbreite resp. Zielhöhe

Greyscale (schwarz-weiss Bild):

Aus einem Farbbild entsteht ein schwarz-weiss-Bild

FlipRotate (Rotation und Spiegelung an den x/y – Achsen):

Bilder können in 90° Schritten anhand der X oder Y Achsen gedreht oder gespiegelt werden

Das Modul hat sich bereits in mehreren Projekten bewährt und erweitert die Bildbearbeitung in Sitecore um einige, nach unserer Meinung sehr nützliche, Funktionalitäten. Wir hoffen, dass Ihr das Modul erfolgreichen einsetzen könnt und freuen uns natürlich über Eure Rückmeldungen.

Projektbeschreibung, Dokumenation, Source-Code und Installationspakete findet ihr ab sofort auf unseren Accounts.

Direktlink zum ImageProcessor Module:

Link zu unserem Marketplace und Codeplex Account:

Sitecore E-Commerce Services 2.0

Die Sitecore E-Commerce Services (SES) beinhalten zahlreiche E-Commerce-Funktionen, die den Aufbau und die Verwaltung komplexer und leistungsfähiger E-Commerce-Lösungen ermöglichen. Durch die SES wird die notwendige, grundlegende Infrastruktur bereitgestellt, um E-Commerce-Websites mit dem Sitecore CMS zu bauen. Dabei nutzen die SES die Leistungfähigkeit des Digital Marketing System, um Besucher auf der Website zu tracken und zu segmentieren. Dieses Vorgehen erlaubt eine gezielte, zielgruppenspezifische Ansprache der potentiellen Kunden und ermöglicht damit eine Erhöhung der Conversion.

Mittlerweile hat Sitecore die Version 2.0 der E-Commerce Services (SES) veröffentlicht. Im Vergleich zur Vorgängerversion wurden einige Bereiche in Sitecore E-Commerce Services 2.0 grundlegend überarbeitet bzw. hinzugefügt.

Die Highlights der neuen Version von E-Commerce Services 2.0 sind:

  • Das neu entwickelte Order Management zur Vereinfachung der täglichen Arbeit von Order Managern und Kundenservice durch den Einsatz eines neuen, aufgabenbasierten User-Interface.
  • 3 neue APIs, die ein verbessertes Core-Order Management, Visitor Order Management und Merchant Order Management ermöglichen.
  • Ausdruck von Bestellbestätigungen.
  • Order Management, das über den Browser direkt zugänglich ist. Der etwas umständlichere Zugang über den Sitecore Desktop kann damit umgangen werden.

 

Welche Vorteile bietet der Einsatz von Sitecore E-Commerce Services gegenüber weiteren E-Commerce Systemen?

  • Sowohl die Website als auch der Web-Shop basieren auf ein und derselben Plattform. Dies erlaubt einen effizienten Betrieb und vereinfacht die Wartung des gesamten Systems.
  • Eine einheitliche Bedienbarkeit für Editoren und Entwickler vereinfacht die tägliche Arbeit mit dem System und ermöglicht eine bestmögliche Zusammenarbeit.
  • Optimierung der User Experience, da keine Sprünge zwischen verschiedenen Systemen erforderlich sind.
  • Hohes Cross-Selling-Potential, da Empfehlungen auf Basis des Userprofils aus dem CMS ausgesprochen werden können.
  • Der Einsatz einer einheitlichen Lösung erlaubt ein echtes Digital Marketing über alle Kanäle hinweg.

 

Durch die Version 2.0 konnten die Sitecore E-Commerce Services weiter verbessert werden und an Funktionenreichtum und Benutzerfreundlichkeit zulegen.

Teasermanagement auf Basis einer automatisierten Besucherqualifikation

Wäre es nicht besucherfreundlich, wenn die besuchte Website individuell auf den User reagieren würde? Eine einfacher Weg, dies zu realisieren stellt das automatisierte Teasermanagement von Sitecore dar. Es ermöglicht, unterschiedlichen Inhalt in definierten Seitenbereichen anzuzeigen.  Beispielsweise in Abhängigkeit der Tageszeit. Ein zugehöriger Anwendungsfall wäre eine Website, die sich den Servicezeiten des zugehörigen Kundendienstes anpasst. So würde tagsüber an Werktagen eine Servicetelefonnummer angezeigt und in der restlichen Zeit lediglich ein E-Mail-Kontakt angeboten.

Eine andere Variante des Teasermanagements ist, den Standort des Users abzufragen und in Abhängigkeit des ermittelten Standorts z.B. die nächstgelegenen Filialen anzuzeigen.

Eine weitere, sehr interessante Variante des Teasermanagement ist eine Qualifizierung und ein anschliessendes Targeting mit Hilfe der Sitecore Digital Marketing Suite.

Im ersten Schritt können beispielsweise Interessenten für ein bestimmtes Produkt vorqualifiziert werden. Der Ablauf könnte sich wie folgt darstellen:

  • Der User klickt durch das Angebot „Kaffee“ und innerhalb des Kaffee-Angebots nur auf die hochwertigsten Kaffeeröstungen.
  • Für die Aktionen können dem User im System vorher festgelegte Scores vergeben werden, die der Zuordnung zu vorher definierten Zielgruppen dienen. Er erhält beispielsweise für den Klick auf „Kaffee“ zwei Scoring-Punkte für die Zielgruppe „Kaffeeliebhaber“. Durch jeden weiteren Klick auf die hochwertigen Sorten erhält er weitere Scoring-Punkte. Hat er so in der Kategorie „Kaffee“ z.B. zehn Punkte gesammelt, wird ihn das System  als möglichen Kaffeeliebhaber qualifizieren.
  • Sitecore kann insofern auf das Scoring reagieren, als dass dem Kaffeeliebhaber spezielle Sonderangebote direkt auf der Startseite (oder jeder beliebigen Seite) in einem definierten Content-Bereich angezeigt werden.
  • Besucht der User die Website das nächste Mal, wird er über ein Cookie identifiziert und wieder als Kaffeeliebhaber erkannt.

Beispiel einer ortsabhängigen Teaserschaltung

Das automatisierte Teasermanagement von Sitecore ermöglicht es, die Besucherrelevanz der angezeigten Webseiten zu erhöhen und leistet damit einen Beitrag zur Steigerung der Besucherzufriedenheit.

Neues Sitecore Modul überwacht die Einhaltung von Standards

Ein neues Sitecore Modul prüft Webseiteninhalte automatisiert auf Einhaltung von Standards sowie auf unternehmenseigene und gesetzliche Regularien. Basis dieses Moduls ist die renommierte „Compliance Sheriff“-Applikation von HiSoftware.

Mit diesem Modul ist es möglich, Web-Inhalte automatisiert nach formellen, gesetzlichen und qualitativen Kriterien zu überprüfen, noch bevor sie publiziert werden. Die Kontrolle von regulativen und eigenen Bestimmungen (z.B. Schreibweise von Namen, Branding-Spezifika etc.) erfolgt regelbasiert.

Weitere Informationen zu diesem neuen Sitecore Modul sind in der Sitecore Pressemeldung zu finden.

Sitecore Marketplace – Shared Source Development

Mittlerweile ist der auf dem diesjährigen Sitecore Symposium in Amsterdam angekündigte „Sitecore Marketplace“ live. Der Marketplace bietet Entwicklern die Möglichkeit, von ihnen entwickelte Sitecore Shared Source Module zum freien Download zur Verfügung zu stellen.

Der neue Sitecore Marketplace bietet Usern durch den Einsatz der Lucene Searchengine eine schnelle und einfache Möglichkeit, nach veröffentlichten Sitecore Modulen zu suchen. Besonders hilfreich erweist sich hier die Möglichkeit, dass Entwickler die Project-Spaces ihrer Module durch Tags auszeichnen und damit die Auffindbarkeit über die Suchfunktion deutlich verbessern können.

Ausserdem lassen sich die veröffentlichten Module bewerten, weiterempfehlen oder kommentieren bzw. reviewen. Das gibt dem Entwickler die Gelegenheit, mittels des direkten Feedback der User seine dort veröffentlichten Sitecore Module permanent weiterzuentwickeln und zu verbessern.