Namics Sitecore Search

„Wer suchet, der findet!“

Dass dem nicht immer so ist belegen diverse Projekte. Websites können heute kaum noch auf eine Volltextsuche verzichten und die meisten gehen sogar noch einen Schritt weiter und benötigen eine spezielle Produkt oder Dokumentensuche. Oberflächlich betrachtet erscheinen diese Suchen sehr einfach gestrickt, besteht sie doch meist aus einer Textbox, gegebenenfalls aus einigen weiteren Kriterien. Dass sich darunter doch ein wenig mehr verbirgt zeigt sich meist recht spät im Projekt. Erst wenn die Inhalte erfasst sind, Dokumente hochgelanden und alles andere an seinem Platz zu finden ist, bemerkt man wie die Suche wirklich funktioniert. Dies gilt nicht nur für den Kunden, sondern auch oft für den Entwickler.  So entsteht aus der meist einheitlichen Maske eine sehr individuelle Lösung für den Kunden.

Die Standard Sitecore Suche – basierend auf der Lucene Search Engine – ist zwar offen und flexibel für die meisten Bedürfnisse, erfordert zugleich aber trotzdem noch einen entsprechenden Aufwand für die Entwickler. Implementierte Funktionalität wird von Projekt zu Projekt übernommen, erweitert, verbessert und angepasst. Trotzdem fehlt oft eine einfache und benutzerfreundliche Schnittstelle von Projekt zu Projekt wiederverwendbar, individualisierbar sofern notwendig und zeitsparend bei der Implementierung.

Mit der Namics Sitecore Search haben wir ein Framework erstellt, das in zukünftigen Projekten Wiederverwendung findet und  die Implementierung vereinfacht. Auf dem Framework wurde ein Paket geschnürt welches eine Basis-Implementation einer einfachen Volltextsuche enthält. Individuellere Suchen können über Anpassungen an der Standardsuche vorgenommen werden. Spezielle Erweiterungen setzen einfach direkt auf dem Framework auf.

Suchresultatliste

Standard Namics Sitecore Search

Die Standardinstallation der Suche installiert ein Sublayout für die Suchresultatliste sowie den Service zur Indexierung und Suchanfrage. Für die Volltextsuche werden die Sitecore Seiten gecrawled. Der Crawler indexiert also nicht die entsprechenden Felder der Items einer Page, sondern indexiert den effektiven Inhalt aus Sicht des Benutzers. Über die Rendering Parameter und Placeholdersettings lässt sich auf der Komponente bestimmen, welche Bereiche einer Website nun indexiert werden sollen und welche nicht. Damit man eine konkrete Vorstellung davon erhält was denn eigentlich indexiert wird und was ignoriert wird, enthält die Suchkomponente noch ein zusätzliches Sublayout, welches die entsprechenden Bereiche markiert.

Indexierungsansicht

Indexierungsansicht

Die Daten zur Indexierung werden dem Webservice übermittelt, genauso die Suchanfragen. Zurückgeliefert werden die Resultate in JSON, womit die Weiterverarbeitung in JS erfolgen kann. Auch hier liefert das Paket bereits eine JavaScript-Datei mit, die einem einen Grossteil der Arbeit abnimmt.

Wir hoffen die Suche wird noch viele Einsatzorte finden.

Ein Gedanke zu “Namics Sitecore Search

  1. Pingback: Relaunch des Webauftritt der Basler Kantonalbank auf Basis von Sitecore – Sitecore

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>